Es liegt mir sehr am Herzen was meine Kunden über mich denken.
Die Entwicklung eines Menschen kann mit guter Kritik gefördert werden und ich freue mich über die Meinungen meiner Kunden.

Kundenmeinung zum Cosplayshooting am 02.01.2016

"Nachdem ich Lisa Hennig im Sommer 2015 bei zwei Gruppenshootings kennenlernen durfte, stand ich am 02.01.2016 schließlich zum ersten Mal alleine vor ihrer Kamera. Geplant war ein Cosplayshooting und die Aufnahmen sind alle draußen gemacht worden.
Sicher, ich stand nicht zum ersten Mal vor einer Kamera, aber ein bisschen nervös wurde ich trotzdem: ich mochte der Fotografin nicht mehr Arbeit aufbürden als nötig, also welche Pose sollte ich einnehmen? Wie sollte ich mit meiner Umgebung interagieren? Soweit reichte meine Erfahrung noch nicht, als dass ich flüssig von einer Pose in die nächste übergehen konnte. Allerdings spielt sich bei einem Shooting ja bekanntlich nicht alles vor der Linse ab. Hinter der Kamera sind noch ein zusätzliches Paar Augen, die sehen was einem selbst verborgen bleibt.
Die Kommunikation bei einem Shooting ist etwas, das mir persönlich sehr am Herzen liegt. Zum einen, weil das Model nicht sieht, was der Fotograf sieht. Man möchte natürlich wirken, hat aber Angst etwas falsch zu machen. Für solche Unsicherheiten ist bei Lisa Hennig kein Platz. Wer wenig Erfahrung hat, den leitet sie problemlos an, sie gibt Feedback zu den Posen und korrigiert diese ggf., um sie perspektivisch anzupassen. Dadurch entsteht eine Vertrautheit zwischen Model und Fotograf, die die Zusammenarbeit gleich viel entspannter werden lässt. Man weiß einfach, dass sie alles im Blick hat und ist gleich viel ungezwungener vor der Kamera.
Lisa Hennig hat ein wunderbares Gespür dafür jemanden in Szene zu setzen, mit der Perspektive zu spielen und das Bestmögliche aus jedem Bild herauszuholen. Bei ihr bringt man sich und seine Ideen nicht nur selber mit ein, sondern man entwickelt sich darüber hinaus auch weiter und wächst an seinen Erfahrungen. Erfahrungen, die ich gerne auch in Zukunft bei ihr vor der Kamera sammeln möchte."
- Marleen Hamann